Ceturtdiena, 23. oktobris, Daina, Dainis, Dainida LV | EE | RU | EN | DE

bearbeitet: 26.09.2013
Viļķenes „Schüsselstein”
Adresse: Viļķenes pag., Viļķene
Erster und einziger bis jetzt entdeckter Opferstein in Vidzeme.

bearbeitet: 26.09.2013
Großer „Lauči” Stein
Adresse: Skultes pag.
GPS:lon:57.367002; lat:24.402324
Telefonnummer: 64065423
Mehr als 2 m hoher und etwa 70 t schwerer Stein, auch „König der Steine“ genannt. 1853 aus dem Meer angespült.

bearbeitet: 26.09.2013
Kleiner "Lauču"-Stein
Adresse: Skultes pag.
GPS:lon:57.367002; lat:24.402324
Etwa 150 m Richtung Riga vom großen "Lauču"-Stein entfernt. 2 m hoch, Umfang 9,6m. Auch dieser Stein ist ein bedeutendes Naturschutzobjekt.

bearbeitet: 26.09.2013
Lauču Zīmju akmens.
Adresse: Skultes pag.
GPS:lon:57.367002; lat:24.402324
Dieser Stein befindet sich am Rande eines kleinen Baches zwischen dem großen und dem kleinen "Lauči"-Stein. Manchmal ist der Stein nach starkem Wind mit Sand bedeckt.

bearbeitet: 26.09.2013
Gräberfeld Buļļumuiža
Adresse: Limbažu pag.
Die Ansammlung dieser Steine sind mit der zweiten Hälfte und dem Ende der Bronzezeit verbunden und etwa 3000 Jahre alt. Das Gräberfeld der Finno-Ugren wurde 1928 entdeckt. Es sind etwa 30 Steinhaufen zu sehen, die bis zu 2 m hoch sind. Diameter 3 - 14 m.

bearbeitet: 26.09.2013
Lieplejas Götzeneiche
Adresse: Umurgas pag., netālu no "Liepleju" mājām
Alte Kultstätte. Früher wuchsen hier 6 Eichen, jetzt stehen noch 4. Zu Sowjetzeiten wurde die Götzeneiche A. Pumpura-Eiche genannt. Stammumfang: 4,00 m - 4,60 m.

bearbeitet: 26.09.2013
Schwedenwall
Adresse: Umurgas pag.

bearbeitet: 26.09.2013
Kaķu Lochstein
Adresse: Vidrižu pag.,ap 140 m no Aģes upes labā krasta pļavas vidū, uz „Kaķu” mājai piederošās zemes.
Kultstein. Die geheimnisvollsten Kultsteine dind die Lochsteine, die fast überall auf der Welt zu finden sind. Das Alter dieses Lochsteines schätzen Wissenschaftler auf mehrere tausend Jahre. Es gibt mindestens 30 Hypothesen, warum die Menschen Löcher in Steine gemacht haben. Es wird angenommen, dass diese Steine mit einem Totenkult verbunden sind. Andere wiederum glauben, dass die Lage der Steine die Sterne am Himmelszelt wiederspiegeln sollen. Eine andere Theorie geht von einer Opferstätte aus.

Limbažu tūrisma informācijas centrs
Limbaži, Torņa iela 3 | Tālr.: +371 64070608 | Mob.: +371 28359057 | e-pasts: tic@limbazi.lv | skype: visitlimbazi
Suche
 
 
« »
P.O.T.C.P.S.Sv.
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
 
Copyright © 2011  Limbažu TIC. All rigts reserved. Created by MB Studija »